nach Maß
HAUSVERBOT für Insekten & Pollen!

Allergiker können aufatmen: Polltec. Das neue Pollen- und Insektenschutzgewebe von Solitec.

 

Pollenallergie – was tun?

Etwa 20 Prozent der Bevölkerung leiden bereits unter Pollenallergien – Tendenz steigend.

 

Niesen, Juckreiz, Augenbrennen, fließende und verstopfte Nase – Heuschnupfen beginnt häufig im frühen Kindesalter und führt über Jahrzehnte hinweg zur Mindeurng der Lebensqualität. Die Beeinträchtigungen reichen von Schlafstörungen mit begleitender Tagsmüdigkeit bis hin zur Herabsetzung der Lernfähigkeit, insbesondere bei Kindern.

 

Die negativen gesundheitlichen Auswirkungen betreffen das Sozialleben, die geistige Leistungsfähigkeit und die Arbeitsproduktivität.

 

Eine der ersten Maßnahmen zur Mindeurng der Penetration im häuslichen Bereich könnte ein Insektenschutzrahmen mit Polltec-Gewebe sein.

 

Solitec hat mir dem Pollenschutz-System Polltec die Lösung für gepeinigte Allergiker: Innovatives Schutzgewebe mit Spezialbeschichtung, die die Pollen "anzieht".

Das Polltec Pollenschutzgewebe im Überblick

 

Gesundheitsvorsorge ist Vertrauenssache.

 

Die Europäische Stiftung für Allergiefroschung (ECARF) vergibt ein europaweites Gütesiegel für allergikerfreundliche Produkte und Dienstleistungen. Es soll Allergikern die Auswahl von Produkten und Dienstleistungen erleichtern und steht für geprüfte Qualitätssicherung.

 

Geprüfte Wirksamkeit des Polltec-Gewebes

Birkenpollen

 

Gräserpollen

 

Brennnesselpollen

 

Ambrosiapollen

0     10     20    30    40     50    60    70     80    90   100

Effizienz (Prozentsatz der zurückgehaltenen Pollen)

Das ECARF-Qualitätssiegel für geprüfte Schutzwirkung:

Gegen Gräser- und Birkenpollen über 99 %, gegen die besonders kleinen Ambrosia- und Brennnesselpollen über 90 %.

Transparenz

 

Polltec besticht durch eine stark verbesserte Luftdurchlässigkeit und gute Durchsicht durch das innovative Maschenkonzept.

Mit Polltec können Sie Ihre Wohnräume zuverlässig gegen Pollen abschirmen und brauchen auf das notwendige Lüften nicht verzichten. Besser leben – ohne Pollen. Mit dem zuverlässigen PollenSchutzGitter von Solitec.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So wirkt Polltec.

 

Im Gegensatz zu den üblichen luft- und lichtblockierenden engmaschigen Geweben besitzt Polltec eine längliche Masche, die auch an der schmalen Seite deutliche größer als eine Polle ist. Dadurch kommt sehr viel mehr Luft und Licht durch das Gewebe. Trotzdem bleiben die Pollen am Gewebe hängen. Dafür ist die Spezialbeschichtung des Polyestergewebes verantwortlich, die die Pollen quasi anzieht und dort festhält. Die Funktionszeichnung zeigt einen Gewebeausschnitt in der Außenansicht.

 

 

Vergleichen Sie selbst.

 

Bisherige Pollenschutzgewebe haben ihre Schwäche in der mangelnden Durchsicht. Sie sind nur begrenzt haltbar und nicht für die dauerhafte, ganzjährige Nutzung geeignet.

Polltec überzeugt durch wesentliche Luft- und Lichtdurchlässigkeit sowie langer Haltbarkeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Pollen sind wann unterwegs?

 

Eine Übersicht zeigt dieser Pollenflugkalender, der von der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst veröffentlicht wird. Dieser Kalender basiert auf aktuellen Messdaten. Neu aufgenommen wurde auch das Trauebnkraut (Ambrosia, Ragweed). Auf der Internetseite der Stiftung können Sie die aktuellen Pollenflugdaten Ihrer Region abrufen: www.pollenstiftung.de

 

 

 

Pollenschutz von Solitec –

die richtige Entscheidung.

 

Voraussetzung für einen wirksamen Pollenschutz ist die lückenlose, spaltfreie Montage am Fenster. Deshalb ziehen wir Polltec in unsere tausendfach bewährten Insektenschutzrahmen ein, die wir millimetergenau für Ihre Türen und Fenster herstellen.

Positiver Nebeneffekt: natürlich schützt das Polltec-Gewebe auch zuverlässig gegen Insekten!

Geprüfte Qualität  •  Freundlicher Service  •  Langjährige Erfahrung

Kaum noch zu sehen! Unser Transparenz-Gewebe "Transpatec"

AUF DER SICHEREN SEITE

Solitec-Insektenschutz – Ihr Ansprechpartner für Insektenschutzgitter

im Kreis Minden-Lübbecke, in Ostwestfallen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen